Techno oder Schlagzeug-Musik im Wandel

Hi Community,

Musik.heute ist das ein echt weitreichender Begriff. Wo damals Musik noch fettes  Schlagzeug, Bass und E-Gittare bedeutet hat, stehen heute zum Teil die Künstler ganz alleine oder nur mit Mischpult bewaffnet auf der Bühne. Ich persönlich mag nur Musik in der Instrumente vorhanden sind, denn Mischpult ist für mich einfach KEIN Instrument. Und was ist eigentlich mit dem Musiker an sich passiert. Musik muss etwas mitteilen und Musik muss vorallem die Einstellung des Künstlers wiederspiegeln, auf Gut Deutsch, Musik um der Musik willen, soweit meine Ansichten. Doch genau das haben viele Künstler verlernt. Musik nur noch um Geld zu verdinen, Texte und Sound die viel zu Mainstream und Inhaltsleer sind um tatsächliche Emotionen darzustellen. Während Künstler wie Nirvana, Michael Jackson und Co. für die Musik gelebt haben und die Hörer erreichen wollten, ist die Musik von David Guetta oder gar Frauen und Aussländerfeindliche Texte von diversen Rappern ( ich denke hier bedarf es keiner Beispiele) reine Geldmache. Das soll jetzt keine Beleidung für die Hörer sein, weil ich selbst gestehen muss, diese Künstler auch auf dem Ipod zu haben und auf Partys dazu abzufeiern. Jedoch um richtig von Musik berührt zu werden, muss ich hören können, dass der Künstler hinter den Liedern die Musik liebt und als Mittel des Ausdrucks wahrnimmt.

 

Was denkt ihr alle zu dem Thema?

Lieber das:

 

 oder das:

 

 

 Damit bis zum nächsten Mal Gute Nacht ihr Lieben da draussen.

4.1.13 23:18

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung